10.12.2015
BT

Bundesminister Dr. Gerd Müller zu Gast in Marktoberdorf

Auf meine Einladung sprach Bundesminister Dr. Gerd Müller am vergangenen Freitag zum Thema „Fluchtursachen bekämpfen. Migration ordnen. Perspektiven schaffen“ vor rund 150 Gästen im Rathaus Marktoberdorf. „Bei den Flüchtlingen in Deutschland setzen wir auf Ausbildung, nicht aber von Akademikern, sondern von Handwerkern, die dann den Wiederaufbau in ihrem Land leisten können“, erklärte der Minister. Schon frühzeitig hatte Gerd Müller vor der aktuellen Flüchtlingssituation in Deutschland gewarnt und wir wären gut beraten gewesen, wenn wir früher auf ihn gehört hätten. Ein solch weitsichtiger Entwicklungsminister ist ein wahrer Glücksfall für unser Land. Die von ihm geforderten 10 Milliarden Euro zur Entwicklungshilfe sind dringend nötig, um Fluchtursachen vor Ort zu bekämpfen. 5 Milliarden Euro davon sollen sofort in wichtige Projekte investiert werden.

Eintrag in das Goldene Buch der Stadt Marktoberdorf. Quelle: Büro Stephan Stracke.

Eintrag in das Goldene Buch der Stadt Marktoberdorf. Quelle: Büro Stephan Stracke.