15.04.2013
WK

Bürgerschaftliches Engagement würdigen MdB Stracke weist auf Bürgerstiftungspreis hin

Allgäu – „Eine tragende Säule unserer Gesellschaft ist das bürgerschaftliche und freiwillige Engagement. Die Entwicklung unserer Städte lebt von den vielen Kooperationen mit diesen engagierten Bürgerinnen und Bürger. Daher rufe ich auch in diesem Jahr zur Teilnahme am Bürgerstiftungspreis auf“, so CSU-Bundestagsabgeordneter Stephan Stracke.

2011 wurde der „Bürgerstiftungspreis der Nationalen Stadtentwicklungspolitik zum ersten Mal vergeben. Auch in diesem Jahr lobt Bundesminister Peter Ramsauer zusammen mit dem Deutschen Städtetag, der Bauministerkonferenz, dem Deutschen Städte- und Gemeindebund sowie dem Bundesverband Deutscher Stiftungen diesen Preis aus. „Mit dieser erneuten Ausschreibung des Preises soll das großartige bürgerschaftliche Engagement in Deutschland noch stärker in die öffentliche Wahrnehmung getragen werden“, hebt Stracke hervor.

Die Auszeichnung richtet sich an Bürgerstiftungen, die sich für die Stadtentwicklung vor Ort engagieren, den sozialen Zusammenhalt in den Wohnquartieren fördern und das Erscheinungsbild ihrer Stadt pflegen. Es stehen Preisgelder in Höhe von insgesamt 30.000 Euro zur Verfügung.

Das Bewerbungsformular steht mit weiteren Informationen unter www.nationale-stadtentwicklungspolitik.de zum Download bereit. Die Meldung zur Teilnahme am Bürgerstiftungspreis ist ausschließlich mit dem Formular möglich. Die Formulare müssen bis zum 3. Mai 2013 per E-Mail an lobeck@quaestio-fb.de gesendet werden.