19.12.2014
BT

Mit „Hörbe und sein großer Hut“ die Fantasie wecken - Stracke liest im Kindergarten „Der gute Hirte"

Gespannt lauschten die Kinder des Kindergartens „Der gute Hirte“ in Kaufbeuren, als der Allgäuer Bundestagsabgeordnete Stephan Stracke (CSU) aus dem Buch „Hörbe und sein großer Hut“ vorlas. Dies erfolgte im Rahmen des bundesweiten Vorlesetags, der auf eine gemeinsame Initiative von der Wochenzeitung „DIE ZEIT“, der Stiftung Lesen und der Deutschen Bahn zurückzuführen ist.

Otfried Preußlers Geschichte vom Hutzelmann Hörbe, der an einem schönen Herbsttag beschließt, das Marmeladeeinkochen sein zu lassen und stattdessen auf Wanderschaft zu gehen, lauschten die Kinder gespannt. Sie durchlebten gemeinsam mit Hörbe dessen ersten Abenteuer auf seinem Weg querfeldein durch die Natur. „Lesefreude bereits in jungen Jahren zu wecken, ist wichtig. Das Lesen fördert die Fantasie und die Kreativität. Gerade die Adventszeit bietet wunderbare Anlässe, in der Familie spannende Geschichten zu erleben“, unterstrich Stracke bei seinem Besuch im Kindergarten. Zudem fördere regelmäßiges Vorlesen unter anderem die Sprach- und Konzentrationskompetenz bei Kindern.

Als kleine Weihnachtsüberraschung überreichte der CSU-Politiker der Kindergartenleiterin, Birgit Spohr, das Große Hörbe-Buch und zwei Büchern vom Räuber Hotzenplotz. Frau Spohr freute sich sehr über diesen Zuwachs für die Leseecke des Kindergartens.

Bundestagsabgeordneter Stephan Stracke übergibt die Bücher an Frau Birgit Spohr.

Bundestagsabgeordneter Stephan Stracke übergibt die Bücher an Frau Birgit Spohr.

Stephan Stracke während des Vorlesens.

Stephan Stracke während des Vorlesens.