26.04.2013
WK

Demokratie in der Praxis erfahren MdB Stracke ruft Schulen im Wahlkreis zur „Juniorwahl 2013“ auf

Allgäu – Am 22. September dieses Jahres ist es wieder soweit: Ein neuer Bundestag wird gewählt. Doch den Stimmzettel in die Wahlurne dürfen an dem Sonntag nur alle über 18-Jährigen werfen. „Das Projekt Juniorwahl bietet auch Jugendlichen unter 18 Jahren die Möglichkeit, die Bedeutung von Demokratie zu erfahren“, hebt CSU-Bundestagsabgeordneter Stephan Stracke hervor.

Das Projekt gibt Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe 1 und 2 aller Schulformen die Gelegenheit, Prozesse der demokratischen Willensbildung nachzuspüren und sie auf die künftige Partizipation innerhalb des politischen Systems der Bundesrepublik Deutschland vorzubereiten. Die Schirmherrschaft hat der Präsident des Deutschen Bundestags, Professor Dr. Norbert Lammert, übernommen und ruft zusammen mit dem Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, der Bundeszentrale für politische Bildung und dem Verein Kumulus e.V. zu einer regen Beteiligung auf.

„Juniorwahl macht Demokratie zum Schulfach“, so Stracke. Und die Durchführung sei einfach: Die Lehrer gestalten den Unterricht, die Schüler organisieren die Wahl und führen später diese auch selber durch. Dafür werden zum Beispiel Fortbildungsvideos, Wahlbenachrichtigungen, Wahlkabinen, Plakate und vieles mehr zur Verfügung gestellt. Alle weiterführenden Schulen ab der siebten Klasse können kostenlos an dem Projekt „Juniorwahl“ teilnehmen.

Am 22. September, dem Wahlsonntag, wird das Ergebnis zeitgleich mit dem „richtigen“ Bundestagswahlergebnis bekannt gegeben. „Juniorwahl ist ein hervorragendes Mittel, um reine Theorie in gelebte Praxis umzuwandeln. Daher hoffe ich, dass sich viele Schulen aus meinem Wahlkreis an dem Projekt beteiligen“, so Stracke.

Seit 1999 wird die „Juniorwahl“ bundesweit durchgeführt. Seit Beginn haben sich über eine Millionen Jugendliche an dem Projekt beteiligt. Nähere Informationen gibt es im Internet unter www.juniorwahl.de. Flyer zur „Juniorwahl 2013“ sind auch im Kaufbeurer Wahlkreisbüro, Alte Weberei 2, erhältlich.