28.03.2014
WK

MdB Stracke ruft zur Teilnahme an Wettbewerb „Innovationen querfeldein – Ländliche Räume neu gedacht“ auf

Berlin/ Allgäu – Noch bis zum 30. April 2014 bewerben: Zum Thema „Innovationen querfeldein – Ländliche Räume neu gedacht“ zeichnen die Initiative „Deutschland – Land der Ideen“ sowie die Deutsche Bank wegweisende Ideen für die ländlichen Regionen der Zukunft aus. „Bewerben Sie sich und bringen Sie Ihre Ideen und positiven Impulse für den ländlichen Raum ein“, ruft CSU-Bundestagsabgeordneter Stephan Stracke zur Teilnahme auf.

Der Wettbewerb „Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen“ prämiert 2014 Projekte und Innovationen, die die Zukunftsperspektiven ländlicher Regionen stärken. „Gefragt sind gute Ideen, die uns helfen die zukünftigen Herausforderungen zu lösen“, so Stracke. Bewerben können sich Unternehmen, Forschungsinstitute, Städte, Kommunen, Landkreise, Kunst- und Kultureinrichtungen, soziale und kirchliche Einrichtungen, Initiativen, Vereine, Verbände, Genossenschaften sowie private Initiatoren.

Wie bleiben die Gemeinden für ihre Bewohner attraktiv und meistern den demografischen Wandel? Wie produzieren sie umweltverträglich regenerative Energien? Wie können sie Kunst und Kultur nutzen, um Touristen für ihre Region zu begeistern? Wie lassen sich moderne Wirtschaftszweige wie Informations- und Kommunikationstechnik voranbringen? „Sie haben die Antworten, dann bewerben Sie sich noch bis zum 30. April“, fordert Stracke zur aktiven Teilnahme auf.

Einfach und bequem auf www.ausgezeichnete-orte.de mit einem passenden Projekt oder einer Idee bewerben. Nähere Infos sind ebenfalls auf www.innovationen-querfeldein.de zu finden oder eine E-Mail an orte@land-der-ideen.de senden. „Das Allgäu ist die Region der Mächeler, der innovativen Unternehmen sowie der Ideen, die tragen. Daher hoffe ich, dass viele Initiativen, Verbände, Unternehmen oder auch Kultureinrichtungen ihre Chance ergreifen. Mit ihren Ideen können wir alle gewinnen“, so Stracke.