12.03.2013
MdB Stracke / MdB Müller

Müller und Stracke begrüßen die Aufnahme der Allgäuer Bahnstrecken in den Bundesverkehrswegeplan

Die heimischen Bundestagsabgeordneten Dr. Gerd Müller und Stephan Stracke begrüßen die Aufnahme der Allgäuer Bahnstrecken in den Bundesverkehrswegeplan Schiene. „Das geschlossene Auftreten aller Verantwortlichen hat sich gelohnt“, so Müller. Staatsminister Zeil kam der Forderung nach, die Elektrifizierung der Bahnstrecken im Bundesverkehrswegeplan aufzunehmen. Jetzt liegt das Paket beim Bundesverkehrsminister, der 2015 endgültig die Entscheidung zu treffen hat.

Die schwäbischen Abgeordneten werden alles daran setzen, dass auch der Bund die Elektrifizierung der Allgäuer Bahnstrecken unterstützt. Vordringliches Ziel bleibt aber jetzt die Umsetzung der Baumaßnahmen der Strecke München-Memmingen-Lindau. „Am Bund wird dies nicht scheitern“, so Müller und Stracke, „und deshalb ist die Bahn gefordert, jetzt zügig an der Realisierung zu arbeiten.“