03.06.2013
BT

Kolpingsfamilie Kaufbeuren zu Gast in Berlin

Eine mehrtägige Reise führte die Kolpingsfamilie aus Kaufbeuren nach Berlin. Auf Einladung des heimischen Abgeordneten Stephan Stracke, der selbst Mitglied der Kolpingsfamilie ist, besuchte die Gruppe den Deutschen Bundestag.

Begonnen wurde der Tag mit einem Vortrag über das Parlament. Von der Besuchertribüne des Plenums aus erhielt die Kolpingsfamilie einen Eindruck über Struktur, Funktion und Arbeitsweise des Deutschen Bundestages.

Im Anschluss stand Stephan Stracke der Gruppe für ein einstündiges Gespräch zur Verfügung. Es schloss sich den allgemeinen Einführungen über die Abläufe einer Parlamentswoche eine lebhafte Diskussion an. Als Mitglied des Gesundheitsausschusses stand Stracke Rede und Antwort zu Fragen des Arzneimittelmarktes, wie er die Lage der Gesetzlichen und Privaten Krankenkassen einschätzt und welchen Einfluss Lobbyisten haben. Ebenfalls erläuterte er in seiner Funktion als stellvertretender Vorsitzender die Arbeit des NSU-Untersuchungsausschusses.

Anschließend besichtigte die Gruppe zusammen mit Stracke die Kuppel des Reichstagsgebäudes. Bei einem Spaziergang besichtigte die Kolpingsfamilie unter fachgerechter Führung durch den Abgeordneten das Parlamentsviertel.

Das Bild zeigt die Kolpingsfamilie aus Kaufbeuren gemeinsam mit dem Bundestagsabgeordneten Stephan Stracke in der Kuppel des Reichstages.



Kolpingsfamilie

Kolpingsfamilie