26.01.2017
BT

Besuch im Bundestag: Neugablonzer Schüler erkunden das politische Berlin

Auf Einladung des Allgäuer Abgeordneten Stephan Stracke (CSU) besuchten rund 40 Schülerinnen und Schüler der Gustav-Leutelt-Schule den Deutschen Bundestag. „Es ist mir immer wieder eine besondere Freude, eine Klasse meiner alten Grundschule in Berlin empfangen zu dürfen“, begrüßte Stracke die 9. Klässler, die Lehrkräfte und Schulleiter Frank Hortig.

Neben einem Informationsvortrag auf der Besuchertribüne des Plenarsaals und dem Besuch der Reichstagskuppel beantwortete der Abgeordnete in einem Gespräch die vielen Fragen der Jugendlichen. Die Schülerinnen und Schüler folgten Strackes Ausführungen aufmerksam und sehr interessiert. Die zahlreichen Fragen drehten sich um Strackes persönlichen Werdegang und den Arbeitsalltag eines Bundestagsabgeordneten. Stracke, der die Fragen ausführlich beantwortete, zeigte sich begeistert, dass die Gustav-Leutelt-Schule ihren Schülerinnen und Schülern regelmäßig eine Fahrt nach Berlin ermögliche.

„Es ist mittlerweile zu einer schönen alljährlichen Tradition geworden, dass ich Gustav-Leutelt-Schüler in Berlin begrüßen darf. Das ist nicht selbstverständlich. Eine Fahrt nach Berlin bedeute ja nicht nur viel Arbeit und Verantwortung für die Lehrkräfte, sondern ist auch finanziell eine zusätzliche Belastung für die Eltern der Schülerinnen und Schüler.“ Allerdings lohnt ein Ausflug nach Berlin immer“, ist Stracke überzeugt. „Den Neuntklässler wird damit die tolle Möglichkeit geboten, einen Einblick in das politische Berlin zu gewinnen und die Hauptstadt mit ihren vielen interessanten Facetten kennenzulernen. Deshalb unterstütze ich die Fahrten jedes Jahr sehr gerne mit einem Zuschuss zu den Fahrtkosten.“

Gruppenfoto auf der Kuppel des Reichstages. Bildquelle: Stephan Stracke.

Gruppenfoto auf der Kuppel des Reichstages. Bildquelle: Stephan Stracke.