28.06.2016
BT

Bayerisches Städtebauförderungsprogramm 2016: 5,8 Millionen Euro Städtebauförderungsmittel für Schwaben

„Das bayerische Städtebauförderungsprogramm spült dieses Jahr rund 5,8 Millionen Euro in die Kassen von 42 Kommunen in Schwaben. Das ist eine tolle Ergänzung der Bund-Länder-Städtebauförderprogramme und eine wichtige Unterstützung für die schwäbischen Städte und Gemeinden“, freut sich der Allgäuer Bundestagsabgeordnete Stephan Stracke (CSU).

In den Bundeswahlkreis Ostallgäu fließen bayerische Fördermittel in Höhe von 600.000 Euro. Die Mittel für städtebauliche Maßnahmen verteilen sich wie folgt:

- Markt Rettenbach, Ortskern, 30.000 Euro
- Memmingen, Einzelvorhaben Steinheim, 180.000 Euro
- Obergünzburg, Ortskern, 210.000 Euro
- Ottobeuren, Ortskern, 60.000 Euro
- Kaufbeuren, Fliegerhorst, 120.000 Euro

„Mit dem Programm werden die Kommunen dabei unterstützt, die durch den demografischen Wandel oder die Schließung von Bundeswehrstandorten verursachten Strukturveränderungen erfolgreich zu meistern. Die Förderung zielt darauf ab, vitale Ortskerne zu erhalten, innerörtliche Industrie- und Gewerbestandorte wiederzubeleben und neue Impulse für eine positive Entwicklung der Städte und Gemeinden zu setzen. Damit leistet der Freistaat Bayern einen wertvollen Beitrag, um den ländlichen Raum für die Bürgerinnen und Bürger wieder attraktiver zu gestalten“, lobte Stracke das bayerische Städtebauförderungsprogramm.

Hintergrund:

Bayernweit stehen 2016 insgesamt 294 bayerischen Städten und Gemeinden Fördermittel in Höhe von rund 41,6 Millionen Euro zur Verfügung. Zusammen mit den Investitionen der Kommunen ergibt sich im Bayerischen Städtebauförderungsprogramm 2016 ein Gesamtinvestitionsvolumen von rund 61,5 Millionen Euro. Davon werden drei Millionen Euro für die Militärkonversion eingesetzt. Für die Revitalisierung von Industrie- und Gewerbebrachen steht ein Anteil von zwölf Millionen Euro bereit. Rund 87 Prozent der Fördermittel dieses Programms fließen in den ländlichen Raum, in dem sechzig Prozent der bayerischen Bevölkerung leben.

Eine Übersicht über die Programmkommunen und weitere Informationen zur Städtebauförderung sind im Internet verfügbar unter http://www.stmi.bayern.de/buw/staedtebaufoerderung/foerderprogramme/index.php.