04.02.2016
BT

Zwei Auszeichnungen gehen ins Allgäu

Der ADAC-Tourismuspreis Bayern 2016 ist heute im Beisein von Staatsministerin Ilse Aigner in Altusried vergeben worden. Dabei standen innovative Ideen und Impulse im Tourismus im Vordergrund. "Ich freue mich sehr, dass sich das Allgäu als Tourismusregion Nr. 1 in Deutschland gleich über zwei der begehrten Auszeichnungen freuen kann", so der Allgäuer Bundestagsabgeordnete Stephan Stracke.Den Hauptpreis erhielt die Wandertrilogie Allgäu. August Markl, ADAC-Präsident und Vorsitzender des ADAC-Südbayern übergab der Allgäu GmbH stellvertretend für die beteiligten Allgäuer Gemeinden den Tourismus-Oskar. Stracke gratulierte zudem Pfronten: Das Themenspielplatzkonzept in Pfronten wurde mit dem dritten Platz ausgezeichnet. "Das ist einfach super!", freut er sich. Platz zwei ging ins Fichtelgebirge nach Bad Berneck.