18.03.2015
BT

Ministerpräsident Seehofer trifft bayerische THWler

In einer hochkarätig besetzen Runde hat der Bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer in der vergangenen Woche im Bayerischen Landtag eine Abordnung des THW empfangen. Dazu erklärt der Allgäuer Bundestagsabgeordnete Stephan Stracke (CSU):

„Als Vorsitzender der THW-Landesvereinigung Bayern habe ich mich besonders gefreut, dass Ministerpräsident Horst Seehofer die Notwendigkeit anerkannt hat, das THW mit deutlichen Mehrmitteln auszustatten. Das THW ist seit langem strukturell unterfinanziert. Dringend nötig sind zusätzliche finanzielle Mittel für Ausrüstung, Fahrzeuge, Liegenschaften und Ausbildung. Ermutigend ist, dass der Haushaltsansatz in 2016 für das THW erheblich gesteigert werden soll. Wir müssen darauf achten, dass aus diesen positiven Signalen auch Realität wird. Seehofer sagte dazu seine uneingeschränkte Unterstützung zu."

Zu den Teilnehmer des Gespräches gehörten unter anderem auch der Bayerische Staatsminister des Innern, Joachim Herrmann MdL, die Vorsitzende der CSU-Landesgruppe im Deutschen Bundestag, Gerda Hasselfeldt MdB und der Innenpolitische Sprecher der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag, Stephan Mayer MdB. Aus dem Bayerischen Landtag nahmen die Abgeordneten Norbert Dünkel und Dr. Florian Herrmann teil.

Alle Beteiligten waren sich darin einig, dass das THW als Ehrenamtsorganisation einen unersetzlichen Beitrag bei der Gefahrenabwehr und dem Katastrophenschutz vor Ort leistet.

Der selbstlose, ehrenamtliche Einsatz der THWler verdient unseren größten Respekt und jede nur mögliche Unterstützung von politischer Seite.

Quelle: Johann Schwepfinger

Quelle: Johann Schwepfinger

Quelle: Johann Schwepfinger

Quelle: Johann Schwepfinger

Quelle: Johann Schwepfinger

Quelle: Johann Schwepfinger