30.09.2014
BT

„Den Deutschen Bundestag in den Mittelpunkt rücken“

Ausstellung zum Deutschen Parlament noch bis zum 2. Oktober in der Memminger Rathaushalle

Noch bis zum 2. Oktober ist die Wanderausstellung des Deutschen Bundestages zu sehen. Oberbürgermeister Dr. Ivo Holzinger eröffnete zusammen mit Bundestagsabgeordneten Stephan Stracke die Ausstellung im Memminger Rathaus.

„Gerade im Hinblick auf die Krisen in der EU zeigt sich, dass sich der föderale Aufbau der Bundesrepublik Deutschland mit Bund, Länder und Kommunen als das tragendere Prinzip gegenüber dem Zentralstaatsprinzip bewährt hat“, betonte Oberbürgermeister Dr. Ivo Holzinger bei der Eröffnung der Wanderausstellung des Deutschen Bundestages.

Es sei wichtig, eine föderale Struktur zu haben. So beteilige sich der Bund beispielsweise künftig an den Betriebskosten der Kindertageseinrichtungen, erläuterte Dr. Holzinger weiter und wünschte der Ausstellung einen „vollen Erfolg“.

„Der Bund hat die Finanzierung der Ausstattung der Kindertageseinrichtungen als gesamtgesellschaftliche Aufgabe gesehen“, griff Bundestagsabgeordneter Stephan Stracke den Hinweis des Oberbürgermeisters auf. Gerade im Vorfeld des 3. Oktobers, dem Tag der Deutschen Einheit, zum 25-jährigen Jubiläum des „Mauerfalls“ würde die Ausstellung nicht besser passen sagte Stracke.

„Wir müssen den Deutschen Bundestag in den Mittelpunkt hineinrücken“, hob der Initiator der Ausstellung in Memmingen hervor. Das Aufzeigen der parlamentarischen Arbeit, wie im Bundestag, aber auch in seinen Ausschüssen oder bei den Koalitionsverhandlungen „Politik gemacht“ werde, sei gerade in einer parlamentarischen Demokratie von großer Bedeutung. Auch freue es ihn, Schulklassen im Bundestag begrüßen zu können. Dies sei für die Schülerinnen und Schüler eine gute Möglichkeit, mit den Abgeordneten ins Gespräch zu kommen, so Stracke weiter.

An der Eröffnung nahmen neben den beiden Ehrenbürgern Weihbischof em. Max Ziegelbauer und Staatsminister a. D. Josef Miller, auch der Bundestagsabgeordnete Karl-Heinz Brunner, die beiden Bürgermeister der Stadt, Margareta Böckh und Werner Häring sowie die Schulleiter der weiterführenden Schulen in der Stadt Memmingen teil.

Die musikalische Umrahmung der Eröffnungsfeier gestaltete Julia Kühn von der Städtischen Sing- und Musikschule mit ihrer Querflöte.

Auf zwanzig Schautafeln werden die wesentlichen Informationen über Aufgaben und Arbeitsweise des Parlaments und seiner Abgeordneten vermittelt. Auf zwei Computerterminals können Filme, multimediale Anwendungen und der Internetauftritt des Deutschen Bundestages angeschaut werden. Weiterhin liegt Informationsmaterial zur kostenlosen Mitnahme bereit. Während der Ausstellungszeit steht ein Mitarbeiter des Deutschen Bundestages als Ansprechpartner zur Verfügung.

Die Ausstellung ist noch bis Donnerstag, 2. Oktober von 8 Uhr bis 17 Uhr in der Rathaushalle, Marktplatz zu sehen. Der Eintritt ist frei.

Quelle (Text und Bilder): Stadt Memmingen, Pressestelle.

Beim Rundgang durch die Ausstellung.

Beim Rundgang durch die Ausstellung.

Einen Bildband vom Reichstagsgebäude überreichte Bundestagsabgeordneter Stephan Stracke (rechts) Oberbürgermeister Dr. Ivo Holzinger bei der Eröffnung der Wanderausstellung des Deutschen Bundestages.

Einen Bildband vom Reichstagsgebäude überreichte Bundestagsabgeordneter Stephan Stracke (rechts) Oberbürgermeister Dr. Ivo Holzinger bei der Eröffnung der Wanderausstellung des Deutschen Bundestages.