25.09.2014
WK

MdB Stracke im Gedankenaustausch mit Bürgermeister Seitz

Baisweil – Dieser Tage schaute CSU-Bundestagsabgeordneter Stephan Stracke bei dem in diesem Jahr neugewählten 1. Bürgermeister der Gemeinde Baisweil, Stefan Seitz, vorbei.

Die Bürgermeistersuche hatte sich in der Gemeinde Baisweil als ein wenig schwieriger erwiesen, denn nach der Kommunalwahl hatte der damals erneut gewählte Bürgermeister sein Amt überraschender Weise zur Verfügung gestellt. So durften die Baisweiler Bürgerinnen und Bürger noch einmal am 29. Juni ihren Wahlschein in die Wahlurne werfen. Dieses Mal entschieden sie sich für Stefan Seitz, der Ende Juli in der Gemeinderatssitzung als 1. Bürgermeister vereidigt wurde.

Bundespolitiker Stracke, 1. Bürgermeister Seitz und 2. Bürgermeister Lutzenberger tauschten sich über aktuelle Vorhaben der Gemeinde aus. Die drei Politiker besuchten im Anschluss die Kinderkrippe sowie den Kindergarten der Gemeinde an dem Vormittag. Baisweil war eine der ersten Gemeinden im Landkreis Ostallgäu, die eine Kinderkrippe eingerichtet haben. „Die Gemeinde geht mit der Einrichtung ihrer Kinderkrippe als gutes Beispiel voraus und sorgt damit für eine wesentliche Verbesserung von der Vereinbarkeit von Familie und Beruf“, so der familienpolitische Sprecher der CSU-Landesgruppe im Deutschen Bundestag.

(v.l.n.r.) Bundestagsabgeordneter Stephan Stracke, 1. Bürgermeister Stefan Seitz und 2. Bürgermeister Ludwig Lutzenberger

(v.l.n.r.) Bundestagsabgeordneter Stephan Stracke, 1. Bürgermeister Stefan Seitz und 2. Bürgermeister Ludwig Lutzenberger