01.07.2014
BT

Erfolgsstory auf dem Arbeitsmarkt geht weiter

Die deutsche Wirtschaft boomt

Heute hat die Bundesagentur für Arbeit die Arbeitsmarktzahlen für Juni 2014 bekannt gegeben. Dazu erklärt der arbeitsmarktpolitische Sprecher der CSU-Landesgruppe im Deutschen Bundestag, Stephan Stracke:

"Die Erfolgsstory auf dem deutschen Arbeitsmarkt geht weiter. Weniger Arbeitslose, mehr sozialversicherungspflichtig Beschäftigte, über 460.000 offene Stellen. Die deutsche Wirtschaft boomt. Beschäftigung und Einkommen steigen, die Preise sind stabil und das Verhalten der Verbraucher hoch. Deutschland ist der Wachstumsmotor in Europa. Alles spricht dafür, dass sich die positive Entwicklung am Arbeitsmarkt fortsetzt. Die besten Arbeitsmarktchancen haben die Menschen in Bayern.

Die Zahl der Arbeitslosen in Deutschland liegt aktuell bei 2,833 Millionen, die Arbeitslosenquote beträgt 6,5 Prozent. Die Zahl der Erwerbstätigen liegt mit rund 42,18 Millionen weiter auf Rekordniveau, es gibt über 29,6 Millionen sozialversicherungspflichtig Beschäftigte. Diese positive Entwicklung auf dem Arbeitsmarkt ist kein Selbstläufer. Deshalb brauchen wir einen Mindestlohn mit Augenmaß. Wir wollen Arbeit schaffen, nicht Arbeitslosigkeit. Branchen mit besonderen Anpassungsproblemen müssen bei der Einführung des gesetzlichen Mindestlohnes unterstützt werden. Vor diesem Hintergrund haben wir uns aus guten Gründen in bestimmten Branchen auf Ausnahmen verständigt. Unberührt hiervon bleiben laufende Verhandlungen der Tarifvertragsparteien über Mindestlohntarifverträge.

Der bayerische Arbeitsmarkt ist einmal mehr Spitzenreiter in Deutschland. Im Freistaat sind aktuell 249.112 Menschen arbeitslos gemeldet. Die Arbeitslosenquote beträgt lediglich 3,5 Prozent. Die Zahl der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten erreicht mit fast 5 Millionen einen neuen monatlichen Höchstwert."

20140702070-14-pe-stracke----alo-zahlen.jpg