10.06.2014
WK

MdB Stracke besucht die Konditorei Brommler GmbH in Memmingen

Memmingen – Seit 1876 gibt es den Familienbetrieb in Memmingen bereits: Die Ur-Großmutter hat die Konditorei Brommler GmbH einst gegründet, mittlerweile führen die Brüder Andreas, Christian und Stefan Brommler den Betrieb in der 4. Generation fort. Kürzlich besuchte der CSU-Bundestagsabgeordnete Stephan Stracke den Betrieb in Memmingen. Beeindruckt zeigte sich der Bundespolitiker davon, dass in „dem mittelständischen Traditionsbetrieb mit rund 115 Mitarbeitern ganz bewusst auf regionale Produkte und eine top Qualität gesetzt wird“.

Regionalität und die Qualität der Rohstoffe spiele bei Brommler eine zentrale Rolle, so Andreas Brommler. Das Mehl stamme beispielsweise aus einer Mühle aus Krumbach und die Äpfel vom Bodensee. „Wir achten auf Produktsicherheit und gehen bei unseren Rohstoffen keine Kompromisse ein. Daher verzichten wir auf künstliche Aromen, Geschmacksverstärker sowie Konservierungsstoffe“, so die Gebrüder Brommler. „Dies macht ihre Produkte so qualitativ gut und unterstreicht ihre handwerkliche Wertarbeit“, meinte Stracke. Gerade vor dem Hintergrund von Qualität, Verträglichkeit und Nachhaltigkeit sei das Familienunternehmen ein herausragendes Beispiel. „Die Verbundenheit zur Region sowie regionaler Qualität und kurzen Lieferwegen ist bei ihnen einfach erkennbar“, erklärte Stracke.

Neben traditionellen Backwaren wie dem Zuckerbrot, Nußkranz oder dem Quarkstreusel, die es seit der Gründung des Betriebes gibt, bietet das Traditionsunternehmen auch eine Lieferkonditorei mit über 100 verschiedenen Produkten für Hotels und Cafés an. In diesem Jahr beliefert das Unternehmen auch die Landesgartenschau in Schwäbisch Gmünd. „Darunter wird bestimmt auch unsere Trüffeltorte sein, die wir bereits seit 50 Jahren im Sortiment haben“, so Konditormeister Stefan Brommler.

Fünf Meister beschäftigt das Unternehmen in der Backstube. „Zudem haben wir viele langjährige Mitarbeiter, die wir auch kontinuierlich fort- und weiterbilden. Uns ist ebenso die Nachwuchsausbildung eine Herzensangelegenheit“, sagte Christian Brommler und führte aus: „Ausbildungsberufe sind neben dem klassischen Bäcker- und Konditorenhandwerk, die Ausbildung zum Fachverkäufer sowie Bürokaufleute, welche wir im kaufmännischen Bereich ausbilden.“

„Sie setzen mit Aus- und Weiterbildung Maßstäbe und trotzen auf diese Weise dem Fachkräftemangel. Ihr Name, aber auch ihr familiäres Miteinander sowie die Qualität bieten ihnen die Möglichkeit, um die guten sowie klugen Köpfe zu werben und diese in unserer Region zu halten“, hob Bundespolitiker Stracke hervor, der zudem arbeits- und sozialpolitischer Sprecher der CSU-Landesgruppe im Deutschen Bundestag ist.

Bei einer Führung durch die Produktion konnte sich der Bundespolitiker von dem familiären Betriebsklima sowie der Produktvielfalt überzeugen.

Die drei Brüder Andreas, Christian und Stefan Brommler sowie CSU-Bundestagsabgeordneter Stephan Stracke (2. v.li.).

Die drei Brüder Andreas, Christian und Stefan Brommler sowie CSU-Bundestagsabgeordneter Stephan Stracke (2. v.li.).