31.03.2014
WK

MdB Stracke beim Prominentenschießen in Ottobeuren

Ottobeuren– Sein ruhiges Händchen stellte kürzlich CSU-Bundestagsabgeordneter Stephan Stracke beim Prominentenschießen anlässlich des 64. Bezikrsschützentages des Bayerischen Sportschützenbundes in Ottobeuren unter Beweis. „Der Schießsport fordert den Athleten nicht nur ein hohes Maß an Konzentration ab, sondern auch eine starke innere Ruhe“, so Stracke.

Rund 1.800 Mitglieder kann der Sportschützengau Ottobeuren derzeit verzeichnen und wurde 1924 gegründet. „Schützenvereine haben bei uns in der Region eine lange Tradition. Sie fördern darüber hinaus das aktive Miteinander in unserer Gesellschaft“, so Stracke.

Einige Tipps und Tricks rund um den traditionsreichen Schießsport holte sich der Bundespolitiker bei dem 1. Gauschützenmeister Richard Heinz sowie bei Karl Schnell, 1. Bezirksschützenmeister des Schützenbezirks Schwaben.
Bildquelle: Schützenbezirk Schwaben

Bildquelle: Schützenbezirk Schwaben

Bildquelle: Schützenbezirk Schwaben

Bildquelle: Schützenbezirk Schwaben

Bildquelle: Schützenbezirk Schwaben

Bildquelle: Schützenbezirk Schwaben

Bildquelle: Schützenbezirk Schwaben

Bildquelle: Schützenbezirk Schwaben