24.02.2014
WK

Rund 10.000 Unterschriften gesammelt

Sontheim – Rund 10.000 Unterschriften haben die Initiatoren der Bürgerinitiative „Bahnschranken an den Bahnübergang Küferstraße in Sontheim" seit ihrer Gründung im Januar dieses Jahres bereits gesammelt. Die Initiatoren der Bürgerinitiative Franziska Schwarz, Sebastian Steiner, Max Mahner sowie Stephan Haggenmiller haben nicht nur kürzlich die Möglichkeit zu einem vertiefenden Gespräch mit CSU-Bundestagsabgeordneten Stephan Stracke, Landtagsabgeordneten Klaus Holetschek und Bürgermeister German Fries sowie Landrat Hans-Joachim Weirather genutzt, sondern überreichten stellvertretend Stracke, der Mitglied des Projektbeirates ABS 48 – Elektrifizierung München-Memmingen-Lindau ist, die Unterschriftenliste für die Deutsche Bahn. „Mit viel Nachdruck setzt sich die Bürgerinitiative für eine deutliche Erhöhung der Sicherheit an dem Bahnübergang ein. Dieses bürgerschaftliche Engagement verdient unser aller Wertschätzung“, strich Stracke anerkennend heraus.

Auf Nachfrage des Bundespolitikers Stracke bei der Deutschen Bahn sei für 2017 der Umbau des Bahnübergangs verbunden mit einer neuen Bahnübergangssicherungstechnik geplant und würde mit der Inbetriebnahme des elektronischen Stellwerks in Sontheim zusammenfallen. Bereits Mitte Dezember 2013 habe die Deutsche Bahn beim zuständigen Eisenbahn-Bundesamt den Antrag auf Plangenehmigung gestellt.

Um bereits vor dem Jahr 2017 mehr Sicherheit am Bahnübergang zu schaffen, soll nun in den nächsten Wochen bei einer Sonderverkehrsschau besprochen werden, welche Maßnahmen vorgezogen werden können. Im Gespräch seien laut Stracke die Versetzung eines der drei Blinklichter oder gegebenenfalls ein zusätzliches Blinklicht sowie eine bauliche Maßnahme. „Durch eine sogenannte Schleppkurve vom Forellenweg zum Bahnübergang hin könnte eine deutliche Verbesserung der Sichtbarkeit der Blinklichter erreicht werden“, so Stracke. Diese Maßnahmen könnten noch dieses Jahr realisiert werden und den Bahnübergang schnell sicherer machen.

Zum Hintergrund: Am 31. Dezember 2013 kam es an den Bahnübergang in der Küferstraße in Sontheim zu einem tragischen Verkehrsunfall. Zwei junge Männer waren in einem Pkw unterwegs und wurden auf dem unbeschrankten Bahnübergang von einem herannahenden Zug erfasst. Die beiden Männer sind dabei ums Leben gekommen.
Bildquelle: Gemeinde Sontheim

Bildquelle: Gemeinde Sontheim

Bildquelle: Gemeinde Sontheim

Bildquelle: Gemeinde Sontheim

Bildquelle: Gemeinde Sontheim

Bildquelle: Gemeinde Sontheim