01.10.2013
WK

MdB Stracke gratuliert Landesgruppenvorsitzenden zur Wiederwahl

„Starke Stimmen in Berlin bündeln“

MdB Stracke gratuliert Landesgruppenvorsitzenden zur Wiederwahl

Berlin – Es ist entschieden: Gerda Hasselfeldt bleibt weiterhin Vorsitzende der CSU-Landesgruppe im Deutschen Bundestag. Hasselfeldt erhielt 53 von 54 abgegebenen Stimmen. Zu einen der ersten Gratulanten gehörte auch CSU-Bundestagsabgeordneter Stephan Stracke. „Das Ergebnis zeigt ganz deutlich, dass Gerda Hasselfeldt einen hervorragenden Job macht und sie ist genau die Richtige, um die starken Stimmen Bayerns in Berlin zu bündeln“, so Stracke.

Hasselfeldt ist seit 1987 Mitglied des Deutschen Bundestages. Seit März 2011 ist sie Vorsitzende der CSU-Landesgruppe. Ebenfalls im Amt bestätigt wurde als Parlamentarischer Geschäftsführer der CSU-Landesgruppe Stefan Müller, der mit 51 von 52 gültigen Stimmen erneut gewählt wurde. Müller ist seit 2002 Mitglied des Deutschen Bundestages und seit 2009 Parlamentarischer Geschäftsführer.

Der CSU-Landesgruppe gehören in der neuen Legislaturperiode 56 Abgeordnete an, das sind zwölf mehr als bisher. 45 Mitglieder wurden in ihren Wahlkreisen direkt in den Bundestag gewählt. Die CSU-Abgeordneten und -Kandidaten haben damit bei der Bundestagswahl erneut alle Direktmandate gewonnen. Elf CSU-Abgeordnete sind zudem über die Landesliste neu in das Parlament eingezogen. Mit einem Frauenanteil von rund 25 Prozent ist die Landesgruppe insgesamt jünger und weiblicher geworden.

Informationen zur neuen Zusammensetzung der CSU-Landesgruppe und zu ihren Mitgliedern finden Sie auch unter www.csu-landesgruppe.de.

Die Mitglieder der CSU-Landesgruppe in der 18. Wahlperiode. Foto: henning Schacht

Die Mitglieder der CSU-Landesgruppe in der 18. Wahlperiode. Foto: henning Schacht