22.03.2013
BT

Koalition beschließt Verbesserungen bei Krankenhausfinanzierung Stephan Stracke MdB: „Guter Tag für die Krankenhäuser"

Die Arbeitsgruppen Gesundheit der CDU/CSU-Fraktion und der FDP-Fraktion im Deutschen Bundestag haben sich heute mit dem Bundesministerium für Gesundheit auf Eckpunkte zur Krankenhausfinanzierung geeinigt. Dazu erklärt der Bundestagsabgeordnete Stephan Stracke MdB

„Heute ist ein guter Tag für die Krankenhäuser. Sie erhalten für dieses und nächstes Jahr insgesamt 880 Millionen Euro, die sie unbürokratisch nutzen können. So können die Lohnsteigerungen in 2013 und 2014 abgefedert werden und Ärzten und Pflegern und somit Patienten zu Gute kommen.

In vielen Regionen sind Krankenhäuser der größte Arbeitgeber und bilden damit einen bedeutenden Wirtschaftszweig mit hohem Beschäftigungs-, Innovations- und Wachstumspotenzial. Insbesondere für kleinere Häuser in ländlichen Regionen wie bei uns im Allgäu bedeuten die beschlossenen Maßnahmen eine große Erleichterung. Sie können jetzt für die kommenden beiden Jahre auf einer soliden Basis planen. Wir halten damit Wort, nun liegt es an den Ländern, im Sinne der Patienten mitzuziehen.“