20.09.2013
WK

Dreiklang beim Viehscheid in Pfronten - MdB Stracke beim Alpabtrieb in der 13-Dörfer-Gemeinde

Pfronten – „Tradition, Brauchtum und Werteerhalt: Die 13-Dörfer-Gemeinde und ihre Bürgerschaft steht zu diesem Dreiklang und bringt ihn Jahr um Jahr im September beim Pfrontener Viehscheid wieder zum Klingen“, so CSU-Bundestagsabgeordneter Stephan Stracke.

Der Viehscheid in Pfronten zählt zu den größten Alpabtrieben im ganzen Ostallgäu und lockt jährlich mehrere tausende Besucher in die Gemeinde. Und dies wird in Pfronten auch gebührend gefeiert. Knappe zwei Wochen dreht sich in der Gemeinde alles um die „kunstvoll geschmückten Kranzrinder und ihre Heimkehr“, so Stracke. Zum Auftakt des Viehscheids in Pfronten schaute der Bundespolitiker beim großen Festumzug vorbei. „Der Viehscheid in Pfronten ist eine der Highlight-Veranstaltungen in meinem Wahlkreis. Alpabtriebe wie der Viehscheid in Pfronten stehen nicht nur für Tradition und Brauchtumspflege, sondern helfen dabei, Wertschätzung zu leben“, so der Bundespolitiker. Denn nicht nur die Hirten kümmern sich um die ihnen anvertrauten Kühe, sondern auch die „gute Allgäuer Milch“ werde veredelt, strich Stracke heraus.