16.09.2013
WK

Wählen ist ein Königsrecht - Erstwähler-Aktion der CSU-Kandidaten im „Corona“ in Kaufbeuren

Kaufbeuren – „Nur wer auch zur Wahl geht, kann aktiv mitbestimmen“, betonte CSU-Bundestagsabgeordneter Stephan Stracke bei der gemeinsamen Aktion der Kaufbeurer CSU-Kandidaten für die Erstwähler zur Bundes-, Landes- und Bezirkstagswahl im Kino Kaufbeuren. „Mit der Erstwähler-Aktion wollen wir junge Menschen für Politik begeistern und darauf aufmerksam machen, wie wichtig es ist, von seinem Stimmrecht Gebrauch zu machen“, so Stracke. Bundespräsident Norbert Lammert habe erst kürzlich betont, dass selbst über die Zusammensetzung von Parlamenten und Regierungen zu entscheiden, sei das Königsrecht der Bürgerinnen und Bürger in einer Demokratie. „Ich kann diese Aussage nur unterstützen. Für viele Menschen ist es nämlich nicht selbstverständlich, dass es ein freies und geheimes Wahlrecht gibt. Auf Deutschland trifft dies zu und dies ist ein Privileg“, so Stracke und führt aus: „Nehmen Sie daher Ihr Stimmrecht wahr und gehen Sie am 15. und 22. September zur Wahl. Ihre Stimme zählt.“

Bei der Erstwähler-Aktion der CSU-Kandidaten Stephan Stracke (Direktkandidat Deutscher Bundestag), Franz Josef Pschierer (Direktkandidat Bayerischer Landtag), Melanie Dworacek (Listenkandidatin Bayerischer Landtag), Stefan Bosse (Direktkandidat Schwäbischer Bezirkstag) und Stefanie Moser (Listenkandidatin Schwäbischer Bezirkstag) wurde ins Kaufbeurer Kino „Corona Kinoplex“ eingeladen. Neben einem geselligen Gedankenaustausch über Politik wurde der neueste Kinofilm von Roland Emmerich „White House Down“ gezeigt.

v.l.n.r.: Stephan Stracke MdB, Günther Sobeck, Melanie Dworacek (Listenkandidatin Bayerischer Landtag) und Stefan Bosse (Direktkandidat Schwäbischer Bezirkstag)

v.l.n.r.: Stephan Stracke MdB, Günther Sobeck, Melanie Dworacek (Listenkandidatin Bayerischer Landtag) und Stefan Bosse (Direktkandidat Schwäbischer Bezirkstag)

20130916kino-06.jpg 20130916kino-08.jpg