23.01.2018
BT

Musikkapelle Reinhardsried spielt auf der Grünen Woche auf

Die Internationale Grünen Woche ist am vergangenen Freitag zum 83. Mal erfolgreich in Berlin gestartet. Bereits am Eröffnungswochenende ist die Marke von 100.000 Besucher überschritten worden. „Die Höhepunkte aus meiner Sicht sind traditionell die beliebten Auftritte unserer Allgäuer Musikkapellen, die in den Messehallen das Publikum mit bayerischen Charme begeistern“, sagte der Allgäuer Bundestagabgeordnete Stephan Stracke (CSU). Nachdem bereits am Samstag der Memminger Musikverein Amendingen in der Bayernhalle auf der Grünen Woche aufspielte, ist heute die Musikkapelle Reinhardsried am musikalischen Zuge.

Der Allgäuer Abgeordnete hatte die rund 40 Ostallgäuer Musikerinnen und Musiker bereits gestern zu einem Besuch des Deutschen Bundestages eingeladen. Neben einem Informationsvortrag im Plenarsaal stand auch ein Besuch der Bundestagskuppel auf dem Programm. Stracke, der die Fahrt auch mit einem finanziellen Zuschuss zu den Fahrtkosten unterstützte, erklärte anlässlich des Besuches: „Die Auftritte unserer Allgäuer Musikkapellen und Trachtenvereine vor den Messebesuchern aus aller Welt sind eine einzigartige und unbezahlbare Werbung für unsere Region.“

„Gerade unsere traditionsreiche Musikkapelle aus Reinhardsried mit ihrer vielseitigen Musik und den eindrucksvollen Trachten ist eine herrliche, klingende Visitenkarte des Allgäus“, betonte der CSU-Politiker und hob hervor: „Mit ihrem Auftritt zeigen die Musikerinnen und Musiker ganz deutlich, dass in ihrer Pflege unseres über Jahrhunderte gewachsen Brauchtums der Reiz des Allgäus liegt. Das macht das Allgäu aus. Schön, dass unsere Traditionen auf diese lebendige Art und Weise auf der Grünen Woche für alle Besucher erlebbar werden.“.
Erinnerungsfoto vor dem Reichstagsgebäude in Berlin.

Erinnerungsfoto vor dem Reichstagsgebäude in Berlin.