04.09.2013
WK

„Landwirtschaftliche Familienbetriebe fest im Blick“ - MdB Stracke zu Gast beim CSU-Ortsverband in Lamerdingen

Lamerdingen – Zu einem öffentlichen „Politischen Gespräch“ mit Bundestagsabgeordneten Stephan Stracke und Landtagsabgeordneten Angelika Schorer lud der CSU-Ortsverband Lamerdingen kürzlich ein. Im Mittelpunkt des Gespräches stand unter anderem die „Gemeinsame Agrarpolitik nach 2013“. „In Bayern brauchen wir keine großen Agrarfabriken, sondern wir brauchen eine Politik, die unsere landwirtschaftlichen Familienbetriebe fest im Blick hat“, betonte Stracke. Auch für die Beibehaltung der Vergünstigungen beim Agrardiesel setze sich die CSU aktiv ein. Eine besondere Unterstützung sollen zudem die Junglandwirte erhalten. Die Agrarreform sieht vor, dass die Mitgliedsstaaten für diese Förderung zwei Prozent ihrer nationalen Direktzahlungen bereitstellen müssen. „Diese Förderung greift jungen Landwirten aktiv unter die Arme. Dies halte ich auch für notwendig, denn das Gründen oder Übernehmen eines landwirtschaftlichen Betriebs erfordert viel Kapital“, so Stracke.

20130904veranstaltung-lamerdingen-007.jpg