29.08.2013
WK

„Für eine nachhaltig gute Zukunft“ - Bundesumweltminister Altmaier trägt sich ins Goldene Buch der Gemeinde Pfronten ein

Pfronten – Der Bundesminister für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit, Peter Altmaier MdB, hat sich kürzlich ins „Goldene Buch“ der Gemeinde Pfronten eingetragen. Ohne lange überlegen zu müssen, schrieb Altmaier: „Möge die Sonne in Pfronten immer scheinen für eine nachhaltig gute Zukunft.“

Gefolgt war der Bundesumweltminister einer Einladung des CSU-Bundestagsabgeordneten Stephan Stracke sowie des CSU-Ortsverbandes Pfronten. Als Erinnerung an seinen Besuch überreichte Bürgermeisterin Michaela Waldmann dem Bundesminister eine Kuhschelle und die Pfrontener Heukönigin Sandra Ringmann übergab einen Geschenkkorb mit Heuprodukten. Ergänzend dazu hatte Bundespolitiker Stracke eigens eine Flasche italienischen Rotwein besorgt: „Ich weiß, dass du ein richtiger Genussmensch bist. Bei Rotwein, wunderbarem Pfrontener Heukäse und dem Klang der Kuhschelle kannst du dich auch in der Ferne ein wenig zurück ins wunderschöne Allgäu – der Tourismusregion Nummer eins in Deutschland - zurückträumen“, betonte Stracke.
v.l.n.r.: Angelika Schorer MdL, Bürgermeisterin Michaela Waldmann, Stephan Stracke MdB, BM Peter Altmaier, Heukönigin Sandra Ringmann,PSTs Dr. Gerd Müller MdB, Bezirksrätin Uschi Lax sowie Kreisrat und CSU-Ortsvorsitzenden Dr. Alois Kling

v.l.n.r.: Angelika Schorer MdL, Bürgermeisterin Michaela Waldmann, Stephan Stracke MdB, BM Peter Altmaier, Heukönigin Sandra Ringmann,PSTs Dr. Gerd Müller MdB, Bezirksrätin Uschi Lax sowie Kreisrat und CSU-Ortsvorsitzenden Dr. Alois Kling

20130821altmaierstrackewein.jpg 20130821altmaierstrackekuhschelle.jpg