10.06.2021
Wochen Kurier Mindelheim

Bahnhof wird barrierefrei

Bad Wörishofen/Berlin – Sehr gute Nachrichten für die Kurstadt Bad Wörishofen hat der Allgäuer Bundestagsabgeordnete Stephan Stracke (CSU). Im Rahmen des barrierefreien Ausbaus investiert der Bund gemeinsam mit der Deutschen Bahn (DB) AG rund 1,1 Millionen Euro in den Umbau des Bahnhofs der Kneippstadt. Finanziert wird dies über die Leistungs- und Finanzierungsvereinbarung (LuFV) zwischen Bund und DB AG. Die Modernisierungsmaßnahme soll voraussichtlich 2024 abgeschlossen sein, teilt der Abgeordnete nach einem Gespräch mit dem Konzernbevollmächtigten der DB AG für Bayern Klaus-Dieter Josel mit.

„Gerade in einem Kurort wie Bad Wörishofen spielt die Barrierefreiheit eine ausschlaggebende Rolle. Zugreisende mit Gepäck, Kinderwägen und Menschen mit Handicap haben es bisher nicht leicht am Bahnhof der Kneippstadt. Zu niedrige Bahnsteige erschweren das Ein- und Aussteigen. Die Reise mit der Bahn zur Kneippkur ist bisher beschwerlich und wenig attraktiv“, führt der Abgeordnete aus. „Deshalb habe ich mich seit Jahren dafür eingesetzt, dass der Bahnhof der Kneippstadt barrierefrei wird. Die Bahn hatte diesen Vorstößen in den vergangenen Jahren wiederholt eine Absage erteilt“, berichtet Stracke.



Den ganzen Artikel sehen Sie hier!