05.06.2021
Memminger Kurier

Wie gelingt der Restart in den Sportvereinen?

Unterallgäu - Der Allgäuer Bundestagsabgeordnete Stephan Stracke (CSU) hat kürzlich die Vorsitzenden der Sportvereine aus dem Unterallgäu und der Stadt Memmingen zu einem virtuellen Austausch eingeladen. Dieser Einladung waren rund ein Dutzend gerne gefolgt. Gemeinsam diskutierten sie über die Folgen der Pandemie auf die Vereine und ihre Mitgliederzahlen, die derzeitigen Öffnungsperspektiven sowie die Hilfen aus Bund und Land. Diese Gesprächsrunde war die erste von zwei. In der Folgewoche hatte sich Stracke mit Sportvereinen aus dem Ostallgäu und der Stadt Kaufbeuren im Rahmen einer Videokonferenz zusammengesetzt.

Es sei ihm ein wichtiges Anliegen, sich mit den Vereinsvorsitzenden zur aktuellen Situation auszutauschen. Sport und Ehrenamt sind wichtige Säulen für unsere Gesellschaft, so Stracke zum Auftakt. „Derzeit ist die Inzidenz im Bereich Unterallgäu und Memmingen zwar noch deutlich über 100. Die Impfkampagne beginne zu greifen. Aber richtig sei auch, dass die Inzidenzen runter müssten. Denn wer zu früh öffne, der verstolpere den Erfolg“, erklärte der Abgeordnete.



Den ganzen Artikel lesen Sie hier!