29.12.2020
Allgäuer Zeitung Kaufbeuren

Roman Ehrlich wird Klosterschreiber

Irsee - Im Frühjahr wird es im Kloster Irsee einen Klosterschreiber geben. Im Zuge eines Literaturprojektes der Schwabenakademie verbringt der Autor Roman Ehrlich sechs Wochen in der ehemaligen Benediktinerabtei, um Texte zum Thema „Landschaft“ zu verfassen. Nun ist auch die Finanzierung des Vorhabens gesichert. Bundestagsabgeordneter Stephan Stracke übergab der Schwabenakademie-Leitung einen Förderscheck in Höhe von 6000 Euro. Das Geld stammt aus dem Sonderprogramm „Und seitab liegt die Stadt“ des Bundes.

Studienleiterin Dr. Sylvia Heudecker und Akademie-Direktor Dr. Herzog betonten, dass durch den Zuschuss nun ein Projekt möglich werde, mit dem man in Irsee schon lange geliebäugelt habe und das seit drei Jahren intensiv geplant werde. Klosterschreiber Ehrlich wird in der Schwabenakademie in Schreibklausur gehen und beim Experiment „Writing under Observation“ Teil eines besonderen wissenschaftlichen Projektes. Dabei können Studenten den Autor beim Schreiben beobachten und dürfen ihm beim kreativen Prozess über die Schulter blicken. Mittels eines Online-Blogs wird sich Ehrlich mit ihnen sowie seiner gesamten Leserschaft austauschen und sie in den Schreibprozess mit einbeziehen. Lesungen des Autors begleiten das Experiment und sollen es zugleich einem größeren Publikum öffnen. Als universitäre Kooperationspartner konnte die Schwabenakademie Professor Klaus Wolf und Professor Günther Kronenbitter von der Universität Augsburg und Dr. Kay Wolfinger von der Ludwig-Maximilians-Universität München gewinnen.



Den ganzen Artikel lesen Sie hier!