25.06.2020
Allgäuer Zeitung Füssen

Leistung der Landwirte wertschätzen

Kaufbeuren/Berlin - In einer Videokonferenz tauschten sich der Allgäuer Bundestagsabgeordnete Stephan Stracke (CSU) und sein Fraktionskollege Artur Auernhammer (Ansbach), der agrarpolitischer Sprecher der CSU im Bundestag ist, mit Kreisobmann Josef Nadler, Kreisbäuerin Karina Fischer sowie weiteren Vertretern des Bayerischen Bauernverbandes (BBV) Ostallgäu aus. Die beiden sind als Kreisräte ebenfalls in der CSU engagiert. Zur Sprache kamen dabei Themen wie die Systemrelevanz der Landwirtschaft in Zeiten der Pandemie, die Düngeverordnung, der Klimaschutz und das Tierwohl.

„Die Corona-Pandemie hat überdeutlich gezeigt, dass der Landwirtschaft als Lebensmittelproduzent Nummer 1 eine besondere Rolle in unserer Gesellschaft zukommt“, betonte Stracke. Immer mehr Menschen hätten Regionalität in der Lebensmittelversorgung und damit die Landwirte und Direktvermarkter vor Ort zu schätzen gelernt, so Stracke. Dies bestätigte auch Auernhammer. Er hofft, dass diese positive Grundhaltung und Wertschätzung der Landwirtschaft anhalte.



Den ganzen Artikel lesen Sie hier!