05.02.2020
Kreisbote Kaufbeuren

"Menschenfreund und Vorbild"

Kaufbeuren – Es war eine Feier ganz nach den Vorstellungen des Jubilars Gerhard Bucher: Auf Einladung der Stadt kamen zur Geburtstagsfeier neben der Familie viele Weggefährten, die Kaufbeurens Zweiten Bürgermeister bisher begleitet haben.

Das galt für die private Seite ebenso wie für die berufliche und in ganz besonderer Weise für die Tätigkeiten in vielen Ehrenämtern und der Politik. Dabei bildete die musikalische Gestaltung der Feier durch die Kinder und Enkelkinder einen ganz besonderen Rahmen, der durchaus als einmalig bezeichnet werden darf. Bucher ist seit 36 Jahren Mitglied des Stadtrates und übt seit 24 Jahren die Funktion des Zweiten Bürgermeisters im Ehrenamt aus. In einem Grußwort bezeichnete der Staatsminister a. D. Josef Miller den Jubilar als „Menschenfreund und Vorbild“.

Nach der von drei Enkeln mit einer „Fanfare“ eröffneten Veranstaltung begrüßte Oberbürgermeister Stefan Bosse die knapp 100 Gäste im alten Sitzungssaal des Rathauses. Neben der gesamten Familie waren Freunde, viele Vertreter aus Ämtern, Behörden, dem öffentlichen Leben, und mit MdB Stephan Stracke, den ­MdLs Franz Josef Pschierer, Angelika Schorer und Bernhard Pohl sowie Stadträten aller Fraktionen aus der aktuellen Politik, aber auch aus früheren Zeiten wie Alt-OB Rudolf Krause anwesend. Am weitesten jedoch waren die Freunde Patricia und Jean-Pierre aus der französischen Porzellanstadt Limoges angereist.



Den ganzen Artikel lesen Sie hier!