17.12.2019
AZ Kaufbeuren

Die ersten Sanitäter rücken 2021 an

Kaufbeuren - Voraussichtlich im Jahr 2021 soll ein Vorauskommando der Sanität nach Kaufbeuren kommen, um den Aufbau ihres neuen Regiments im Fliegerhorst vorzubereiten. Das berichtet Bundestagsabgeordneter Stephan Stracke (CSU) nach einem Gespräch über die konkreten Planungen mit dem Inspekteur des Sanitätsdienstes der Bundeswehr, Generaloberstabsarzt Dr. Ulrich Baumgärtner.

Der oberste militärische Vertreter der Bundeswehr, Generalinspekteur Eberhard Zorn, hatte im Juli wie berichtet verkündet, dass in Kaufbeuren ein neues Sanitätsregiment mit rund 1100 Soldaten und eine Feldjägerkompanie mit rund 100 Aktiven stationiert werden. Einer der Schwerpunkte des neuen Sanitätsregimentes in Kaufbeuren soll die Unterstützung der Gebirgsjäger werden. Diese Fähigkeit sei mit dem Abzug des Gebirgssanitätsregiments in Kempten im Jahr 2015 verloren gegangen. Die Aufgabe sei aber für die Bundeswehr wichtig und soll nun in Kaufbeuren neu aufgebaut werden. „Die Lage der Stadt im Voralpenland ist dafür ideal“, sagte Stracke nach dem Gespräch in Berlin. Schon 2023 soll eine Einsatz- und Ausbildungskompanie am Standort in Kaufbeuren ihre Arbeit aufnehmen. Sie werde die mehrjährige Ausbildung des Regiments übernehmen. „Ab 2027 sollen dann die ersten Sanitätskräfte in Kaufbeuren für ihren Einsatz bereitstehen“, so Stracke.



Den ganzen Artikel lesen Sie hier!