29.01.2020

Allgäuer Kultur und Lebensfreude in die Bundeshauptstadt gebracht - Der Musikverein Ingenried spielt auf der Grünen Woche auf

Berlin. Bevor die diesjährige 85. Internationale Grüne Woche am vergangenen Sonntag in Berlin zu Ende gegangen ist, stand aus Ostallgäuer Sicht noch ein echtes musikalisches Schmankerl auf dem Messeprogramm in der Bundeshauptstadt: Der Musikverein Ingenried ist eigens angereist, um den Besuchern in der Bayernhalle aufzuspielen. "Es ist mir immer eine Freude, wenn Musikanten und Musikantinnen aus dem Allgäu mit ihren beliebten Auftritten auf der weltgrößten Messe für Ernährung und Landwirtschaft das Allgäu so eindrucksvoll repräsentieren", so der Allgäuer Bundestagsabgeordnete Stephan Stracke (CSU).

Stracke hatte die Ostallgäuer im Rahmen ihrer Berlinreise zu Gesprächen eingeladen und ihnen einen Besuch des Deutschen Bundestages organisiert. Neben dem Blick hinter die Kulissen des politischen Berlins stand auch die Besichtigung der berühmten Reichstagskuppel auf dem Programm. Der Bundestagsabgeordnete, der die Reisegruppe mit einem Fahrtkostenzuschuss auch finanziell unterstützt, dankte den Musikern dafür, dass sie die weite Anreise nach Berlin auf sich genommen haben.

"Unsere Allgäuer Musikkapellen und Trachtengruppen sind farbenfrohe Visitenkarte unserer Heimat. Mit ihren Auftritten machen sie das Allgäuer Lebensgefühl und unsere Allgäuer Kultur erlebbar. Für dieses großartige ehrenamtliche Engagement Vergelt´s Gott zu sagen, ist mir deshalb ein echtes Herzensanliegen", betonte Stracke.

Gemeinsames Gruppenfoto auf der Reichstagskuppel des Deutschen Bundestages © Büro Stephan Stracke MdB

Gemeinsames Gruppenfoto auf der Reichstagskuppel des Deutschen Bundestages © Büro Stephan Stracke MdB