01.10.2019

„Wem gehört mein Herz?“

Kaufbeuren/Ostallgäu. Der Allgäuer Bundestagsabgeordnete und gesundheitspolitische Sprecher der CSU im Deutschen Bundestag Stephan Stracke lädt ein zu einer Podiumsdiskussion unter dem Titel „Wem gehört mein Herz? Wird künftig jeder automatisch Organspender?“ am Dienstag, dem 8. Oktober ab 19:30 Uhr im Kolpinghaus Kaufbeuren.

Jedes Jahr warten bundesweit rund zehntausend Menschen auf Spenderorgane. Zurzeit ist eine Organentnahme nur bei ausdrücklicher Zustimmung erlaubt. Bleibt es bei dieser Zustimmungslösung oder wird künftig jeder Bundesbürger Organspender, der nicht vorher aktiv widersprochen hat? Wie kann eine vernünftige Lösung aussehen? Darüber wird der Deutsche Bundestag im Herbst entscheiden. Wie kann die Beratung und Betreuung von potentiellen Organspendern und deren Angehörigen verbessert werden? Diese und weitere Fragen möchte der Bundestagsabgeordnete zusammen mit den Gästen und vier Top-Experten diskutieren.

Es werden auf dem Podium anwesend sein:

  • Prof. Dr. jur. Josef Franz Lindner, Inhaber des Lehrstuhls für Öffentliches Recht, Medizinrecht und Rechtsphilosophie und Geschäftsführender Direktor des Instituts für Bio-, Gesundheits- und Medizinrecht an der Universität Augsburg

  • Prof. Dr. med. Matthias Anthuber, Direktor der Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Transplantationschirurgie am Universitätsklinikum Augsburg

  • Dr. med. Erika Rössler, Transplantationsbeauftragte der Deutschen Stiftung Organtransplantation am Standort Kaufbeuren des Klinikums Ostallgäu-Kaufbeuren

  • Stephan Pilsinger, MdB, Mitglied des Ausschusses für Gesundheit im Deutschen Bundestag, praktizierender Arzt.

Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei. Stephan Stracke sowie die vier Experten freuen sich auf möglichst zahlreiche Gäste und eine rege Diskussion zu diesem wichtigen Thema.

Zur Infoveranstaltung

Zur Infoveranstaltung "Wem gehört mein Herz?" erwartet Stephan Stracke vier Top-Experten.