04.05.2018

Rentenkommission eingesetzt

Bundesminister Hubertus Heil hat gestern die Rentenkommisson „Verlässlicher Generationsvertrag“ vorgestellt und die Mitglieder benannt. Dazu erklärt der Allgäuer Bundestagsabgeordnete Stephan Stracke (CSU):

„Die 10-köpfige Rentenkommission besteht aus Vertretern der Sozialpartner, der Wissenschaft und der Politik. In meiner Funktion als sozialpolitischer Sprecher der CSU im Bundestag bin ich Mitglied der Kommission. Ziel der Kommission ist es, Wege zu einer nachhaltigen Sicherung und Fortentwicklung der gesetzlichen Rentenversicherung und der betrieblichen und privaten Altersversorgung für die Zeit ab dem Jahr 2025 zu finden. Wir streben einen gesellschaftlichen Konsens an. Deshalb ist eine breite Beteiligung der betroffenen Verbände und Interessenvertretungen vorgesehen. Die Kommission wird ihre Arbeit noch vor der parlamentarischen Sommerpause aufnehmen und ihren Abschlussbericht bis März 2020 vorlegen.

Die Kommission ist ein Erfolg der CSU. Wir haben vor der Bundestagswahl die Einsetzung einer Rentenkommission gefordert. In den Koalitionsverhandlungen haben wir sie durchgesetzt. Gestern hat sie Bundesminister Hubertus Heil eingesetzt. Das zeigt: Wir sind die Taktgeber in der Rentenpolitik.“

Quelle: H. C. Plambeck/ Bundesministerium für Arbeit und Soziales.

Quelle: H. C. Plambeck/ Bundesministerium für Arbeit und Soziales.